Der Goldsteig – Top Trails of Germany

Goldsteig Logo

Auf zwei Goldsteig Varianten durch den Bayerischen und Oberpfälzer Wald

Der Goldsteig Einstieg:

In Markredwitz im Fichtelgebirge beginnt der Goldsteig Wanderweg und Top Trail of Germany. Dieser führt uns über eine Strecke von 660 km, zuerst durch die Oberpfalz und dann  in 2 verschiedenen Varianten nach Passau in Niederbayern.

Der Goldsteig Trail nutzt weitestgehend eine Vielzahl bereits vorhandener Wanderwege, so das der Goldsteig nun der längste zusammenhängende Wanderweg in Deutschland ist.

Und nicht nur das – trotz seiner länger erfüllt er die Kriterien für die Top Trails of Germany, ist zertifizierter Qualitätswanderweg und der längste Prädikatswanderweg Deutschlands.

Am Goldsteigtor in Marktredwitz beginnt der Trail entlang des Burgenwegs durch den gesamten Oberpfälzer Wald. Zunächst verläuft der Trail durch den Steinwald, vorbei an der Burgruine Weißenstein, bis wir „das Land der Tausende Teiche “ bei  Falkenberg erreichen. 

Durch das wilde und romantische Waldnaabtal gelangen wir nach Neustadt an der Waldnaab, weiter nach Letzau immer am Waldrand entlang bis in die Festspielstadt Leuchtenberg. Weiter führt uns der Burgenweg nach Trausnitz, Tännesberg bis sich der Goldsteig nach dem Prackendorfer Moos in die Nordroute und Südroute teilt.

Hier müssen wir uns nun entscheiden:

Die Goldsteig Nordvariante:

Nach dem Örtchen Thanstein wird das Gelände wilder – zuerst erklimmen wir die Steinerne Wand und den Schwarzwihrberg mit der Schwarzenburg. Vobei an Rötz führt uns der Goldsteig nach Waldmünchen, bzw. in das Bergdorf Herzogau.  Von hier aus bietet sich ein herrlicher Blick zum höchsten Berg der Oberpfalz und der Böhmerwalds, der Cerchov auf der Tschechischen Seite.

Himmelsleiter am Lusen

Auf dem Sommerweg zum Lusen, über die Himmelsleiter

Wir merken nun, wie sich das Geländee schlagartig verändert. Von der eher ruhigen und flachen Landschaft des Oberpfälzer Walds überschreiten wir nun, durch das Bergmassiv Gibacht die Grenze zum Bayerischen Wald.

Wir befinden uns nur in der längsten zusammenhängenden Waldlandschaft, dem „grünen Dach Europas“. Ab Furth im Wald geht es über die Tausender – Hohenbogen, Kaitersberg, Enzian, Falkenstein, Rachel, Lusen und Dreisessel. Das Gelände ist teilweise schroff, fast schon alpin.

Das Kerngebiet des Nationalparks Bayerischer Wald, zwischen Bayerisch Eisenstein – Falkenstein – Rachel – Lusen bis nach Mauth gehört unbestritten  zu den Höhepunkten des Goldsteig Trails.

Vom Dreiländereck haben wir einen wunderschönen Blick in das Donautal während der Goldsteig und über Breitenberg, den Oberfrauenwald bei Waldkirchen nach Hauzenberg und zum Ziel in die Dreiflüssestadt Passau führt. 

Die Goldsteig Südvariante:

Wer sich für die Südvariante entscheidet, hat sich für die leichtere, aber nicht weniger schöne Runde entschieden. Von Neunburg vorm Wald laufen wir im ständigen Wechsel von Wald- und  Wiesenwegen zur Bodenwöhrer Bucht und weiter bis nach Falkenstein.

Von dort aus gehen wir durch die „Hölle“. Es folgt eine naturbelassene Strecke durch das Höllbachtal, bevor auch auf diesem Teil des Goldsteigs die Anstiegen zunehmen.

Wiesenfelden, Pilgramsberg, Haukenzell und Konzell heißen die nächsten Etappenorte, die wir über schöne Trails und Wiesenpfade erreichen. Oft sind wir nahezu alleine auf dem Goldstieg unterwegs.

Aussichtsturm auf dem Hirschenstein

Bei schönem Wetter bietet der Aussichtsturm auf dem Hirschenstein einen wunderschönen Blick in den Bayerischen Wald

Ab Konzell laufen wir den Gipfeln runde um St. Englmar entgegen. Von der Käsplatte, dem Pröller oder dem Hirschenstein bieten sich wunderschöne Weitblicke zu den Bayerwaldbergen (Arber, Lusen, Rachel) und den Alpen.

Über wunderschöne Mischwälder führt uns der Goldsteig vorbei an verlassenen Bergdörfern hin zur Rusel, wo wir einen Blick auf die Sonnenseite des Bayerischen Walds , den Lallinger Winkel, werfen können.

Der letzte große Anstieg, den es zu bewältigen gilt, ist der Brotjacklriegel. Mit seiner Sendestation des Bayerischen Rundfunks  ist er unverkennbar.

Durch den Sonnenwald gelangen wir ins Inztal, das uns idyllisch bis nach Passau führt, wo wir am Veste Oberhaus wieder auf die Nordvariante  treffen.

 
Goldsteig Zuwege und Alternativen

Der Goldsteig Trail bietet zahlreiche Zuwege und Alternativrouten, so dass wir  von vielen verschiedenen Startpunkten auf den Goldsteig Trail und Wanderweg treffen können.

Diese Wege sind immer mit dem „blauen Goldsteigsymbol“ gekennzeichnet und damit unverkennbar.

 

Kommentar hinterlassen zu "Der Goldsteig – Top Trails of Germany"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*