Goldsteig Ultrarace 2016 – 2. Die Vorbereitung 

Ungefähr ein Jahr vor dem Start des Goldsteigs beginne ich mit der Vorbereitung. Zuerst nutze ich die „alten“ GPS Tracks der Austragung 2015, wobei ich feststellen muss, dass diese mit dem „Goldsteig“ nicht viel zu tun haben. Goldsteig Zeitplanung
Im Internet stoße ich auf die Homepage goldsteig-wandern.de. Hier sind die Goldsteig Etappen im Detail erklärt, es gibt km Angaben, Karten und GPS Tracks.
Anhand dieser Daten erarbeite ich in einer Excel Tabelle zuerst einmal einen Plan, mit den einzelnen Etappen, Distanzen, Höhendifferenzen und Wanderzeiten.
Als der grobe Plan steht, fahren Christine und ich regelmäßig auf den Goldsteig, so dass ich einzelne Abschnitte testweise ablaufen kann. So bekommen wir Stück für Stück ein Gefühl dafür, wie lange ich für die Abschnitte ca. benötige und welche Streckenteile wie schwer sind. In der weiteren Planung spielt diese Tatsache eine entscheidende Rolle. Training auf den Goldsteig
Ich muss Christine hierfür ein riesen Dankeschön aussprechen. Sie hat mich oft früh morgens an den Startort gefahren, musste dann den ganzen Tag die Zeit totschlagen, um mich später am Zielort wieder abzuholen.
Ohne ihre bedingungslose Unterstützung wäre es niemals möglich gewesen, so effektiv zu trainieren.
DANKE, mein Schatz!Training auf dem Goldsteig
Je näher der Start kommt, umso konkreter wird unsere Planung. Mittlerweile hat Micha Frenz auf der Goldsteig-Untrarace.de Homepage die GPS Tracks und die offizielle AID Stations veröffentlicht.
Diese sind in aller Regel in einem Hotel oder einer Mehrzweckhalle eingerichtet.

FALKENBERG – LEUCHTENBERG – GÜTENLAND – SEEBACHSCHLEIFE – ALPE – PASSAU – LANDSHUTER HAUS – SANKT ENGLMAR
– FALKENSTEIN  – NEUNBURG VOR DEM WALD

Nach meinen zeitlichen Berechnungen buche ich nun ein Zimmer für Christine und mich in den entsprechenden Hotels. Somit steht schon mal das Grundgerüst der zeitlichen Planungen. Wenn alles nach Plan verläuft, sollte ich das Ziel am 30.09.16 um 23 Uhr erreichen, das wären 13 Stunden vor Zielschluss. Aber wie so oft läuft es nicht nach Plan…
Zusätzlich ermittle ich mit Hilfe von Google Maps und der Goldsteig Wanderkarte noch weitere Supportpunkte (Adressen) auf der Strecke, an denen ich mich mit Christine treffen werde.
Damit haben wir nun eine Excel Liste mit Zeitplan und alle wichtigen Adressen, so dass Christine auch immer weiß, wann Sie, wo sein soll.

Im Rahmen der Vorbereitung habe ich es geschafft, ca. 80 km von Marktredwitz bis Leuchtenberg sowie ca. 200 km von Schönbuchen bis Passau abzulaufen. Den Rest der Strecke kenne ich nicht.
Zusätzlich absolviere ich noch ein paar Wettkämpfe zur Vorbereitung, den Keufelskopf Ultra 85 km, den Zugspitz Ultra 100 km und den Gore Tex Trans Alpine Run (7 Tage ca. 260 km).TAR 2106
Zwischen dem Trans Alpine Run(TAR) Finisch und dem Goldsteig Start liegen zwar nur 10 Tage, aber ich bin mir sicher, dass die Regenerationszeit ausreicht. Da ich vom TAR eine Erkältung mitgebracht habe, bin ich quasi zwischen TAR und Goldsteig gar nicht gelaufen.

 

 

no images were found

Kommentar hinterlassen zu "Goldsteig Ultrarace 2016 – 2. Die Vorbereitung "

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*