Pfreimdtaltrail 2017

Pfreimdtaltrail TitelbildPfreimdtaltrail Titelbild

Die Vorfreude auf den Pfreimdtaltrail

Im Dezember 2016 hatte Tom, den ich im Rahmen des Goldsteig Ultra Race kennengelernt hatte, über Facebook zum ersten Streckencheck, für den Pfreimdtaltrail, nach Trausnitz eingeladen.

Dieser Einladung bin ich natürlich gerne gefolgt und so kam es, dass ich am 11.12.2016 zusammen mit 19 weiteren Läufern die Strecke zum ersten mal unter die Füße genommen habe.

Ich war sofort Feuer und Flamme und hoffte natürlich, das der Termin des 1. Pfreimdtaltrail in meinen Laufkalender passt.

Am 12.03.2017 fand der 2. Streckencheck statt,  da konnte ich leider nicht dabei sein.

Die Strecke des Pfreimdtaltrail

Der Start und das Ziel befinden sind auf dem Sportplatz der Gemeinde Trausnitz in der Oberpfalz. Vom Sportplatz aus folgen wir der Pfreimd, bis wir nach ca 500 m  rechts auf eine steile Rampe einbiegen. Hier machen wir gleich die ersten und auch schwersten Höhenmeter des Laufs. 

Nachdem wir diese Rampe geschafft haben, treffen wir beim Ortsteil Bierlhof auf den Goldsteig Wanderweg und die ersten Single Trails des Rennens.

Nach einer kurzen Asphalt Passage  geht’s wieder bergauf.  Für die nächsten Kilometer folgen wir dem Goldsteig, meist auf breiten Wanderwegen, bis wir diesen nach links auf einen Singletrail verlassen und über diesen die letzten Höhenmeter zum „Hochspeicher Rabenleite“, ein Hochspeicherbecken des Wasserkraftwerks Pfreimd, unter die Füße nehmen. Nun haben wir den höchsten Punkt des Laufs erreicht. Hier ist auch schon der erste VP an dem wir mit Wasser versorgt werden.

Nachdem wir das Hochspeicherbecken zur Hälfte umrundet haben, führt uns ein wunderschöner Singletrail Donwhill  wieder nach unten. Hier können wirs richtig krachen lassen. Danach folgt ein weiterer Donwnhill mit großen Steinen, der nicht ganz so angenehm zu laufen ist. Bald schon erreichen wir den VP 2 und somit haben wir auch schon die hälfte der Strecke geschafft.

Nun kommen die Landschaftlich schönsten Kilometer des Laufs, wie ich finde. Erst führt uns der Singletrail auf einer leichten Anhöhe im Wald entlang der Pfreimd. Später laufen wir auf einem steinigen Trail direkt an der Pfreimd. Wer das Rennen locker angeht, der sollte hier in den „Genussmodus“ schalten.

Bald wird der Weg wieder breiter und weniger steinig. Jetzt können wir wieder  „Gas geben“, denn der VP 3 am Seehotel Anzer in Ödmühle  ist zum greifen nah. Hier gibt’s nochmal Wasser und Cola und dann folgt der Endspurt.

Nach einem kurzen trailigen  Anstieg folgt dann auch des letzte Abstieg zum Campingplatz. Von hier aus ist es nicht mehr weit, bis wir links die Staumauer überqueren. Jetzt ist es noch ca 1 km, auf einer flachen Teerstraße bis wir wieder zurück am Sportplatz sind und die 21,7 km und rund 500 Hm geschafft haben.


 

 

Die Veranstaltung

Voller Vorfreude bin ich am Sonntag früh um kurz vor 7 Uhr in mein Auto gestiegen. Es sind ja immerhin doch 200 km von München nach Trausnitz.

 

Pfreimdtaltrail 2017 Finisherfoto

Foto: Karin Held
von links: Torsten, Andy, Thomas

Ich freue mich schon sehr auf das Wiedersehen mit Sabine und Tom, die ich schon einige zeit nicht mehr gesehen hatte. Außerdem hat sich Torsten, mein Teampartner vom Trans Alpin Run 2016 angemeldet. Auch wir hatten uns seit dem TAR nicht mehr getroffen.

Ganz unerwartet habe ich dann noch Thomas getroffen. Auch ihn  habe ich beim Goldsteig kennengelernt und wir haben uns die Zeit bis zum Start mit einem Ratsch über alle möglichen Läufe usw. vertrieben.

Ich muss wirklich sagen, was Tom hier organisatorisch auf die Beine gestellt hat, ist echt toll. Ganz besonders habe ich mich natürlich über meine Startnummer, die „661“ als Anspielung auf die 661 km des Goldsteig Ultra Race gefreut. Das war eine ganz tolle Überraschung für mich, vielen Dank Tom.

Von der Startnummernausgabe über die Streckenmarkierung, die Verpflegung auf der Strecke, die Streckenposten bis zur Zielverpflegung (Obst, Gebäck, verschiedenste Getränke) war alles Perfekt organisiert.

Tom hat auch alle Läufer persönlich in Empfang genommen. Das finde ich einfach grandios und eine absolute Wertschätzung !!

Im Anschluss an den Zieleinlauf hat der örtliche Sportverein dann noch Getränke, Kuchen und gegrilltes zum absolut fairen  Preis angeboten, so dass man dieses schöne Event gemeinsam mit Freunden und  Familie ausklingen lassen konnte.

Zusätzlich gab es einen kostenlosen Fotoservice und Videos vom Zieleinlauf.

Mein Fazit

Ich bin ein wirklicher Fan das Pfreimdtaltrail geworden,  auch wenn die 21 km nicht gerade meine Lieblingsdistanz ist. Aber die Liebe zum Detail, das Herzblut der Organisation und die schöne Strecke sind es einfach Wert, diese Lauf auch im nächsten Jahr wieder unter die Beine zu nehmen, wenn es die Zeit zulässt.

Wenn ihr auch dabei sein wollt, hier findet ihr weitere Infos:

Homepage der Veranstaltung: https://www.pfreimdtaltrail.de/

Tom´s Blog: https://www.istdochallesnursport.de/

 

 

 

Kommentar hinterlassen zu "Pfreimdtaltrail 2017"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*